Wohin mit dem Geld, wenn es nicht an die Börse soll?

Wohin mit dem Geld, wenn es nicht an die Börse soll?Menschen mit einer Geldreserve können sich glücklich schätzen – dennoch muss man sich Gedanken machen, wie man sein Geld so anlegt, dass sich das persönliche Vermögen im Idealfall vergrößert und eben nicht durch sogenannte Negativzinsen, oder eine derart schlechte Verzinsung gemindert werden, dass nicht einmal die Inflationsrate ausgeglichen ist und somit das angelegte Vermögen abschmilzt.
Die Börse ist Ihnen zu heiß und das Sparbuch, das Sie eigentlich nur noch aus Bequemlichkeit führen, wirft auch schon lange nichts mehr ab? Dann ist es jetzt Zeit, endlich aktiv zu werden. Also „Butter bei die Fische“, wie man in Norddeutschland so treffend auszudrücken pflegt: Welche Optionen sollten Sie nutzen? Verabschieden Sie sich von Ihren alten Vorstellungen und werfen Sie einen Blick über den Tellerrand, indem Sie nicht nur Geldanlagen, wie Tagesgeld und Festgeld, bei Banken und Finanzdienstleistern mit dem Standort Deutschland, sondern auch die Angebote von Vermittlungsportalen in Betracht ziehen.

Keine Ausrede mehr: Befreien Sie sich von Ihrem ollen Sparbuch

Einigermaßen gute Zinsen erhält man bei Festgeldanlagen im europäischen Ausland. Ein Großteil solcher Festgeldanlagen wird in Euro in EU-Ländern angelegt, einige wenige Angebote bieten sogar Einlagen in Fremdwährungen, wie zum Beispiel Festgeldkonten mit einer Einlage in Norwegischen Kronen. Sicherheitsbedenken braucht man bei derartigen Angeboten nicht zu haben, denn solche attraktiven Festgeldangebote und auch weitere Anlagemöglichkeiten in Tagesgeld oder sogenanntes Flexgeld, das ein flexibles Festgeld ist, finden sich hauptsächlich auf den Vermittlungsportalen. Die Anlageportale prüfen die Produkte und achten dabei auf eine Einlagensicherung von bis zu 100.000 Euro Gegenwert pro Kunde. Prüfen Sie doch gleich mal die aktuellen Konditionen für Festgeldanlagen mithilfe unseres Vergleichsrechners. Sie werden feststellen, dass viele attraktive Festgeldkonten über die Anlageplattform genutzt werden können. Für die Kunden sind solche Angebote nicht nur durch die attraktive Guthabenverzinsung interessant, sondern auch, weil der Service und die gesamte Abwicklung – auch bei Anlagen bei Banken im Ausland – durch die Portale, beziehungsweise eine Partnerbank in Deutschland, in deutscher Sprache mit den entsprechenden Belegen für das Finanzamt erfolgt. Also, worauf warten Sie noch?

Bewertungen
[Gesamt: 2 Durchschnitt: 4]