ING-DiBa

ING-DiBa - Informationen zur Bank
Die Geschichte der ING-DiBa, heute nach eigenen Angaben die größte Direktbank in Europa, reicht bis 1965 zurück. 1965 wurde die BSV, die Bank für Sparanlagen und Vermögensbildung AG, mit Sitz Frankfurt am Main gegründet. Im Jahre 1994 erfolgte dann eine Namensänderung des Institutes in „Allgemeine Deutsche Direktbank“ (DiBa). Im Jahre 1998 erfolgte dann die erste Zusammenarbeit mit dem niederländischen Finanzkonzern ING Groep, der die DiBa schließlich im Jahre 2003 vollständig übernahm, was zum heutigen Namen der Bank führte. Der Sitz des Kreditinstitutes befindet sich wie bei vielen Banken in Frankfurt (am Main).

Die ING-DiBa tritt als eine reine Direktbank am Markt auf und betreut mittlerweile mehr als sieben Millionen Kunden. Trotzdem kein eigenes Filialnetz vorhanden ist, können die Kunden knapp 1.000 Geldautomaten kostenfrei nutzen, da diese zusammen mit einigen Partnerinstituten wie der Degussa Bank zur Verfügung gestellt werden. Die Direktbank ist Mitglied im Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken, sodass die Einlagen der Kunden im Bereich Tagesgeldkonto, Festgeldkonto oder Spareinlagen bis zu vielen Millionen Euro geschützt sind. Ohnehin bietet die Direktbank eine sehr breite Produktpalette an.

So bietet die ING-DiBa beispielsweise mit dem Girokonto und dem ING-DiBa-Extra-Konto als Tagesgeldkonto zwei bereits mehrfach ausgezeichnete Produkte an. Darüber hinaus werden im Anlagebereich auch noch ein Festgeldkonto, diverse Sparprodukte und Wertpapiere angeboten. Aber auch im Aktivbereich bietet die ING-DiBa zahlreiche Produkte an, wie zum Beispiel Dispositionskredite, Ratenkredite oder auch Immobilienfinanzierungen. Insgesamt findet der Kunde bei der Direktbank also alle Bankprodukte, die heute Standard sind und von einer Universalbank auch angeboten werden sollen.

Zu erreichen ist die Bank für Ihre Kunden und natürlich auch bei Fragen für Nicht-Kunden sowohl über E-Mail, Telefax und auf dem Postweg als auch telefonisch.

 

Anschrift ING-DiBa:

Anschrift : ING-DiBa AG
Theodor-Heuss-Allee 106
60489 Frankfurt am Main

Webseite: www.ing-diba.de

 

Bankleitzahl und BIC ING-DiBa

Bankleitzahl: 50021000
BIC: INGBDEFFXXX

 

Produkte der ING-DiBa:

<<ING-DiBa Girokonto>>

<<ING-DiBa Direkt Depot>>

<<ING-DiBa Tagesgeld>>



Festgeld 1 Jahr

2,50% Fibank
1,80% J&T Bankak
1,60% Alior Bank

Festgeld 2 Jahre

2,00% J&T Banka
1,80% DenizBank
1,80% Alior Bank

Festgeld 3 Jahre

3,30% Fibank
2,20% J&T Banka
2,10% VTB

Festgeld 4 Jahre

2,11% Crédit Agricole
2,10% VTB
2,05% Banca Sistema

Festgeld 5 Jahre

3,70% Fibank
2,40% J&T Banka
2,20% Banca Sistema

Nachrichten

Tagesgeld bei ausländischen Banken trotz Krise sicher anlegen: Was ist zu beachten?
Dienstag 05 August, 2014
Aktuell bieten einige Banken aus dem europäischen Ausland attraktive Tagesgeldzinsen für deutsche Sparer. Bei diesen Geldanlagen sollte grundsätzlich immer die Frage nach der Sicherheit an erster Stelle stehen. Ein maßgebliches Parameter hierfür ist die jeweilige ...
Weltmeister Festgeld Aktion: VTB erhöht Festgeldzinsen für 4 Jahre
Dienstag 15 Juli, 2014
Deutschland ist Fußball-Weltmeister. Während das Team in Berlin zusammen mit den Fans den Titel feiert, erhöht die VTB Direktbank zu diesem freudigen Anlass die Zinsen für das Festgeld. Das Spezialangebot firmiert unter der Bezeichnung „Weltmeister ...
Kartenzahlungen werden deutschland- und europaweit beliebter
Dienstag 03 Juni, 2014
Sie sind nur wenige Zentimeter groß und wiegen lediglich ein paar Gramm, ermöglichen aber einen unschätzbaren Komfort im täglichen Bezahlverkehr – Kreditkarten. Nicht nur in Deutschland, auch im übrigen Euro-Raum werden Giro- und Kreditkarten immer ...
Sparerkompass 2014: Deutsche halten Tagesgeld für beste Anlageform
Sonntag 20 April, 2014
Wie stehen die Deutschen zum Thema Sparen? Wie viel des zurückgelegten Geldes steckt in Tagesgeldkonten oder im Sparschwein? Wie groß ist das Vertrauen in Banken? Mit diesen und anderen Fragen beschäftigte sich auch dieses Jahr ...
Finanztest: Direktbanken punkten bei Tagesgeldzinsen
Samstag 05 April, 2014
Die Niedrigzinsphase wird vermutlich noch einige Zeit andauern, die Europäische Zentralbank (EZB) denkt sogar über eine weitere Absenkung des Leitzinses nach. Sparer, die jetzt noch die Inflation ausgleichen wollen, müssen aktiv werden – und wechseln. ...