Tagesgeld

Auf einem Tagesgeldkonto parkt der Anleger unkompliziert und attraktiv Geld, bis es seiner Bestimmung zugeführt wird. Man kommt täglich an das Ersparte heran und erhält eine lohnende Verzinsung, die besser als auf dem Sparbuch ist. Die Zinsen beim Tagesgeld sehen zwar schon lange nicht mehr so gut aus wie vor einigen Jahren. Gleichwohl sind bis 1 Prozent derzeit nominal zu erzielen (siehe Tabelle Tagesgeld Vergleich). Bei einigen Banken gibt es den versprochenen Zinssatz nicht ab dem ersten Euro oder ist lediglich ein Werbeangebot an Neukunden für kurze Zeit.

1. Auswahlkriterium Tagesgeldzinsen:

Sowohl der Zinssatz als auch der Rhythmus der Zinszahlungen sind von Bedeutung.

Tipps zum Zinssatz:

– Online geführte Tagesgeldkonten haben höhere Zinssätze als normale Konten. Die Anbieter geben hier ihre Kostenersparnis an die Kunden weiter.

– Manche Banken gewinnen Neukunden mit Extra-Zinsen als Bonus an. Allerdings sollten diese auch einen vertretbaren Zeitraum garantiert werden. Denn fällt der Zinssatz plötzlich unter den anderer Anbieter war es ein schlechtes Lockangebot.

– Ausländische Banken mit ihren Tochtergesellschaften in Deutschland locken mit mehr Zinsen. Das Anlagerisiko des Herkunftslandes kann sich jedoch vom deutschen unterscheiden. (Einlagensicherung)

– Der Zinssatz ist flexibel, das heißt, er kann sich nach Vertragsabschluss ändern: nachteilig wenn er sinkt und vorteilhaft wenn er steigt.

Tipps zur Zinszahlung:

Der Anleger hat eine bessere Rendite, werden die angegebenen Zinsen in kürzeren Abständen als jährlich ausgezahlt. Werden die Zinsen quartalsweise oder sogar monatlich überwiesen, ergibt sich zusätzlich der sogenannte Zinseszinseffekt. Die gezahlten Zinsen dienen ebenso wie der Anlagebetrag als Basis für die Berechnung der nächsten Zinsen. Über einen längeren Zeitraum bringt es erstaunliche Ertragsverbesserungen. Besonders bei höheren Anlagebeträgen gewinnt die Beachtung dieses Kriteriums an Bedeutung.

2. Auswahlkriterium ist die Anlagehöhe:

Je nach geplantem Anlagebetrag kann es vorteilhaft sein auf Vorgaben zu Mindest- oder Maximalanlagen zu schauen. Die Mehrzahl der Banken bieten ihre Zinskonditionen jedoch bereits ab dem ersten Euro an. Davon profitieren besonders die Kleinanleger. Gibt es eine Höchstanlagebegrenzung, verschlechtert sich der Zinssatz für den darüber liegenden Betrag.

3. Kriterium Sicherheit Tagesgeld:

Jeder Anleger erwartet, sein Erspartes eines Tages wieder für einen bestimmten Zweck abheben und verwenden zu können. Somit ist die Einlagensicherung eines der wichtigsten Kriterien überhaupt. Deshalb wurde diesem Thema auch ein eigener Menüpunkt gewidmet. Die Einlagen sind auch innerhalb der Europäischen Union mit 100.000 € pro Sparer abgesichert. In Deutschland wurde seit dem 01.07.2009 bei der Einlagensicherheit nochmal nachgebessert.

Die Einlagen sind auch innerhalb der Europäischen Union unterschiedlich gesichert. In Deutschland wurde seit dem 01.07.2009 bei der Einlagensicherheit nochmal nachgebessert.

4. Auswahlkriterium ist die Art der Kontoführung

Hier ist es relativ überschaubar. Die Tagesgeldkonten werden kostenlos geführt. Für die Ausführung von Ein- und Auszahlaufträgen per Internet und die Erstellung der Kontoauszüge grundsätzlich. Gibt per Telefon Aufträge durch, könnten Telefongebühren hinzukommen.

Tagesgeldkonto eröffnen

Hat man sich für ein Finanzinstitut entschieden, füllt man den Eröffnungsantrag aus. Entweder man geht zu seiner Bank vor Ort oder ist die Wahl auf eine Direktbank gefallen, füllt und druckt man das Formular am PC zu Hause online aus. Aber auch die Banken vor Ort bieten aus Kostengründen eine Onlinevariante fürs Tagesgeld an. Die Kostenersparnis wird über bessere Zinskonditionen an den Anleger weitergereicht. Auf die Frage nach dem Referenzkonto gibt der Anleger in der Regel das eigene Girokonto an. Nur auf dieses Konto kann wieder benötigtes Geld fließen. Barabhebungen gibt es nicht. Am Bankschalter der Filialbank legitimiert man sich mit dem Personalausweis und für Anträge im Internet mit dem Post-Identverfahren. Das heißt, die persönlichen Angaben in den ausgedruckten und unterschriebenen Formularen werden in der nächsten Post geprüft und sogleich per Brief an die Bank versendet. Wenige Tage später kann man sein erstes Tagesgeld anlegen.

 

>>Zum aktuellen Tagesgeld Vergleich am 20.04.2019<<

 

Nachrichten zum Tagesgeld