TAN

Im Bereich Online-Banking müssen sich der Inhaber einen Kontos bzw. der Zugriffsberechtigte stets legitimieren. Für den Zugang zum Konto ist daher eine PIN einzugeben, eine persönliche Geheimzahl. Wer hingegen eine Überweisung online vornehmen möchte oder einen anderweitigen Auftrag erteilen möchte, der benötigt neben der PIN zudem eine sogenannte TAN. Die TAN ist eine Transaktionsnummer, die vor allem im Bereich der online genutzten Girokonten zum Einsatz kommt. Für jeden Vorgang, also zum Beispiel für jede online in Auftrag gegebene Überweisung, muss eine neue TAN verwendet werden. Bislang bekam der Kontoinhaber dazu eine Liste mit TAN Nummern und musste dann nach Aufforderung eine bestimmte TAN in das Online-Formular eingeben. Mittlerweile gibt es schon modernere Verfahren, die ohne TAN-Liste auskommen, wie etwa die das mobileTAN- oder das chipTAN-Verfahren.

Zu den Anbietervergleichen

Tagesgeld VergleichFestgeld VergleichGirokonto VergleichDepot VergleichGeschäftskonto VergleichKreditkarten Vergleich

Nachrichten zum Girokonto

Bewertungen
[Gesamt: 0 Durchschnitt: 0]