mobileTAN

Im Bereich des Online Bankings hat es in den letzten zehn Jahren auch bezüglich der Sicherheit eine positive Entwicklung gegeben. Gegen Ende des Jahres 2011 führen sehr viele Banken ein neues System ein, welches als mobileTAN bezeichnet wird. Bislang mussten sich die meisten Kunden mit ihrer PIN und der zusätzlichen Eingabe einer TAN-Nummer legitimieren, wenn sie online eine Überweisung ausführen wollten. Diese TAN wurde einer Liste entnommen, die man zuvor von der Bank erhalten hatte. Da dieses System am Ende als nicht mehr ausreichend sicher bzw. anfällig für Missbrauch galt, wurde das mobileTAN Verfahren eingeführt. Im Kern beinhaltet mobileTAN, dass die Transaktionsnummer (TAN) nun nicht mehr in einer vorgefertigten Liste steht, sondern jeweils neu von der Bank generiert wird. Die Übermittlung dieser stets neu generierten TAN erfolgt dann per Kurznachricht (SMS) auf das Mobiltelefon des Kunden, daher auch die Bezeichnung mobileTAN. Dieses neue System ist deutlich weniger anfällig für Betrugsversuche, da die Kontodaten nicht mehr umgeleitet werden können.

Zu den Anbietervergleichen

Tagesgeld VergleichFestgeld VergleichGirokonto VergleichDepot VergleichGeschäftskonto VergleichKreditkarten Vergleich

Girokonto Nachrichten

Bewertungen
[Gesamt: 0 Durchschnitt: 0]