Festzins

Sowohl im Kreditbereich als auch im Bereich der Geldanlagen gibt es verschiedene Arten von Zinsen. Bei den Anlagekonten, und zwar vorwiegend beim Festgeldkonto, gibt es zum Beispiel stets einen sogenannten Festzins, während das Tagesgeldkonto demgegenüber einen variablen Zinssatz beinhaltet. Ein Festzins ist im Wesentlichen dadurch gekennzeichnet, dass der Zinssatz, den der Kunde mit seiner Bank vor dem Tätigen der Anlage vereinbart, für die gesamte Laufzeit gilt. Der Festzinssatz besagt also, dass weder die Bank noch der Kunde etwas an dem vereinbarten Zinssatz ändern können – bis die Anlage fällig geworden ist. Der große Vorteil des Festzinses ist für den Anleger die Zinssicherheit, sodass er stets mit einem festen Ertrag aus der Anlage kalkulieren kann, wenn ein solcher Festzins vereinbart worden ist.

Zu den Anbietervergleichen

Tagesgeld VergleichFestgeld VergleichGirokonto VergleichDepot VergleichGeschäftskonto VergleichKreditkarten Vergleich

Nachrichten zum Festgeld

Bewertungen
[Gesamt: 0 Durchschnitt: 0]