BIC

Alle Banken, die international am Zahlungsverkehr teilnehmen, können durch einen Code identifiziert werden, dem sogenannten BIC Code. Der BIC Code ist im Prinzip auf internationaler Ebene das, was in Deutschland die Bankleitzahl ist. Die Abkürzung BIC steht dabei für „Bank Identifier Code“ und der Code ist nach ISO 9362 genormt. Ein Ziel des BIC Codes ist es zudem, dass in Kombination mit der IBAN eine schnellere und damit auch günstigere Abwicklung des internationalen Zahlungsverkehrs möglich sein soll. Mitunter wird der BIC Code auch als S.W.I.F.T. Code bezeichnet. Der BIC besteht aus einer Kombination von Buchstaben und eventuell auch Nummern, die in der Regel acht bis elf Stellen haben kann. Dabei steht die 5. und 6. Stelle des BIC Codes zum Beispiel für das jeweilige Land (Ländercode) und an der 7. und 8. Stelle ist der Ort der Bank zu erkennen.

Zu den Anbietervergleichen

Tagesgeld VergleichFestgeld VergleichGirokonto VergleichDepot VergleichGeschäftskonto VergleichKreditkarten Vergleich

Nachrichten zum Girokonto

Bewertungen
[Gesamt: 0 Durchschnitt: 0]