Anlagekonto

Im Bereich Geldanlagen gibt es heute eine große Auswahl. Während viele Anleger zum Beispiel das Investment in Wertpapiere bevorzugen, entscheiden sich mindestens ebenso viele Anleger für ein sicheres Investment auf Bankkonten. In Verbindung mit einem Sparkonto, einem Termingeld- oder Tagesgeldkonto taucht oftmals auch der Begriff Anlagekonto auf. Doch was genau ist eigentlich ein Anlagekonto? Von der Definition her handelt es sich bei einem Anlagekonto um ein spezielles Konto, welches der Kunde zur Geldanlage nutzen kann. Das Besondere an einem Anlagekonto ist, dass die darauf befindlichen Guthaben verzinst werden und das Konto selbst fast immer ausschließlich zum Zwecke der Geldanlage dient. In erster Linie gehören heutzutage die Festgeldkonten, Sparkonten und Tagesgeldkonten in den Bereich der Anlagekonten. Auch wenn mittlerweile einige Banken auch auf dem Girokonto einen Guthabenzins zahlen, so handelt es sich dennoch beim Girokonto um kein Anlagekonto, da Girokonten in erster Linie dem Zahlungsverkehr und nicht der Geldanlage dienen.

Zu den Anbietervergleichen

Tagesgeld VergleichFestgeld VergleichGirokonto VergleichDepot VergleichGeschäftskonto VergleichKreditkarten Vergleich

Bewertungen
[Gesamt: 0 Durchschnitt: 0]