Banco BNI Festgeld

Klarna Festgeld

Top 5 Produktdetails

  • Mindestanlage: 10000 €
  • Maximalanlage: 500000 €
  • Einlagensicherung: 100000 €
  • Zinsgutschrift: jährlich
  • Kostenlose Kontoführung

Aktuelle Festgeldzinsen vom 14.12.2017

Zinssatz [% p.a.]1,101,101,101,10
Laufzeit [Monate]12243648

Das Festgeldangebot von Klarna

Das schwedische Unternehmen Klarna AB ist eigentlich ein Anbieter von Zahlungsverkehrslösungen, die insbesondere Inhabern von Onlineshops die Möglichkeit geben, die notwendigen Kundenzahlungen abzuwickeln. Seit einiger Zeit ist das Unternehmen allerdings ebenfalls als Anbieter von Festgeldanlagen am Markt aktiv. Die 2005 in Schweden gegründete Gesellschaft firmiert dort unter dem Namen Klarna AB und hat inzwischen auch in anderen Ländern Standorte, wie zum Beispiel in Deutschland. Hier firmiert das Unternehmen unter der Bezeichnung Klarna GmbH und ist an zwei Standorten vertreten, nämlich in Köln und in Nürnberg. Rund 700 Mitarbeiter sorgen für einen Umsatz, der bei rund 38 Millionen Euro liegt, wobei diese Zahlen aus dem Jahre 2010 stammen. In Deutschland dürfte sich das Unternehmen zukünftig ebenfalls durch das Festgeldangebot einen Namen machen können.

Verschiedene Laufzeiten und Anlagesummen zur Auswahl

Unter anderem kann sich das Festgeld von Klarna dadurch auszeichnen, dass die Kunden sowohl bei der Laufzeit als auch bei der Anlagesumme eine recht gute Auswahl vorfinden. Bei den Laufzeiten kann sich der Anleger entscheiden, ob er sein Kapital für ein Jahr, 24, 36 oder 48 Monate festlegen möchte. Was die eventuelle Anlagesumme angeht, so wird eine Mindesteinlage von 10.000 Euro gefordert, während die Kunden maximal 500.000 Euro auf das Festgeldkonto einzahlen können. Für die Kontoführung müssen Anleger keine Gebühren zahlen und die Gutschrift der Zinsen, die natürlich für die gesamte Laufzeit garantiert sind, erfolgt jeweils zum Jahresende (31. Dezember).

Automatische Verlängerung und Einlagensicherung

Zum Service von Klarna gehört unter anderem, dass sich das vom Kunden genutzte Festgeld automatisch verlängert, falls spätestens drei Werktage vor Ablauf keine anderweitige Order erteilt wird. Wer eine Einzahlung auf das Festgeldkonto vornehmen möchte, der muss dies per Überweisung tun, da Online-Banking zu diesem Zweck noch nicht zur Verfügung steht. Vorzeitige Verfügungen sind vor Ablauf der Laufzeit nicht gestattet. Da das Unternehmen seinen Hauptsitz in Schweden hat, wird die eventuell anfallende Abgeltungssteuer nicht abgeführt. Der Kunde muss also selbst darauf achten, dass er seine Zinserträge ordnungsgemäß bei der Steuer angibt.

Fazit zum Angebot von Klarna

Insgesamt betrachtet handelt es sich beim Festgeld von Klarna um ein durchschnittliches Angebot, welches weder durch besondere Vorteile noch durch erwähnenswerte Nachteile gekennzeichnet ist. Sowohl die wählbaren Laufzeiten als auch die Anlagesummen bewegen sich in einem durchschnittlichen Rahmen. Dies trifft ebenfalls auf den Zinssatz zu, den die Anleger bei der jeweiligen Laufzeit erhalten können. Auch die Tatsache, dass Einlagen bis zu 100.000 Euro geschützt sind, ist mittlerweile im Grunde kein Wettbewerbsvorteil mehr, da dies für alle Banken gilt, die ihren Hauptsitz in einem Staat der Europäischen Währungsunion haben.

 

Zum >>> Klarna Festgeld

Zum >>> Festgeld-Vergleich