Was ist ein Limit?

Wer ein Wertpapierdepot eröffnet hat, der möchte natürlich anschließend auch mit Wertpapieren handeln. Daher gibt es einige Begriffe, die man im Zusammenhang mit dem Wertpapierdepot und dem Handel mit Wertpapieren kennen sollte. Zu diesen Begriffen zählt auch das Limit bzw. die limitierte Order. Prinzipiell kann man eine Wertpapier-Kauforder in der Form erteilen, dass man der Bank den Auftrag gibt, die Wertpapiere XY in einer bestimmten Stückzahl sofort an der Börse zu kaufen. In diesem Fall wäre der Auftrag unlimitiert, da man keinen Preis vorgibt, den man maximal für die Wertpapiere zahlen möchte. Das Limit hingegen gibt eben einen solchen Maximalpreis vor, also ein Limit. So kann man durch das Limit zum Beispiel bei einem Kauf von Aktien vorgeben, dass der Börsenmakler die Aktien nur dann kaufen soll, wenn sie ein Limit von beispielsweise 34 Euro nicht überschreiten. Das Limit gibt es natürlich auch beim Verkauf von Wertpapieren. In diesem Fall könnte der Kunde in der Order vorgeben, dass die Aktien nur dann verkauft werden sollen, wenn mindestens ein Preis von 34 Euro je Aktie erzielt wird.

 

Die besten Depot-Anbieter

Cortal Consors Trader KontoDAB DepotOnvista DepotDepotkonto ComdirectS-Broker Depot

 

>>Zum Depot Vergleich<<

 

Nachrichten zum Wertpapierdepot

 

Bewertungen
[Gesamt: 0 Durchschnitt: 0]