Zinsprognose

Im Finanzbereich ist die voraussichtliche Entwicklung sowohl für viele Anleger als auch für viele Kreditnehmer fast genauso wichtig, wie die jeweils aktuellen Zinssätze. Immer dann, wenn Experten versuchen, die zukünftige Entwicklung der Anlage- und/oder Kreditzinsen vorherzusagen, wird auch von einer Zinsprognose gesprochen. Es gibt im Prinzip nur drei Ergebnisse, die eine solche Zinsprognose ergeben kann. Denn die Zinsen können entweder fallen, steigen oder es wird von erst einmal gleich bleibenden Zinsen ausgegangen. Meistens basiert eine solche Zinsprognose auf der wirtschaftlichen Entwicklung eines Landes oder einer Region, wie zum Beispiel der Eurozone. In dem Fall geben die Experten dann zum Beispiel aufgrund der Konjunktur und der Inflation eine Prognose ab, ob die EZB die Leitzinsen erhöhen, senken oder unverändert lassen wird. Die Anleger und Kreditnehmer werden mitunter insoweit von einer Zinsprognose tangiert, als dass sie ihr Verhalten im Anlage- oder Kreditbereich verändern.

Zu den Anbietervergleichen

Tagesgeld VergleichFestgeld VergleichGirokonto VergleichDepot VergleichGeschäftskonto VergleichKreditkarten Vergleich

Nachrichten zum Tagesgeld

Bewertungen
[Gesamt: 0 Durchschnitt: 0]