Festgeld 1 Jahr

2,50% Fibank
1,70% Crédit Agricole
1,70% Klarna

Festgeld 2 Jahre

1,95% VTB
1,90% Crédit Agricole
1,90% Klarna

Festgeld 3 Jahre

2,20% VTB
2,20% Klarna
2,15% Crédit Agricole

Festgeld 4 Jahre

2,50% Crédit Agricole
2,30% VTB
2,30% Klarna

Festgeld 5 Jahre

2,55% Crédit Agricole
2,50% VTB
2,35% Renault Bank

Nachrichten

Prämien für Girokonto-Neueröffnung erhöhen die Wechselbereitschaft
Mittwoch 02 April, 2014
Das Girokonto gehört zweifellos zu den beliebtesten Finanzprodukten. Jeder, der Miete oder das Zeitungsabonnement bezahlen möchte, benötigt ein Konto, um Überweisungen tätigen zu können. Auch ...
Die besten Tagesgelder im März 2014
Dienstag 18 März, 2014
Die milden Temperaturen veranlassen viele wieder zum Frühjahrsputz. Auch bei den Finanzen sollte dieser nicht ausbleiben. Wer Notfallreserven auf Tagesgeldkonten lagert, sollte überprüfen, ob bessere ...
DKB Cash Girokonto überzeugt erneut im Test
Montag 10 März, 2014
Die DKB Bank hat mit ihrem Cash Konto einen wahren Dauerbrenner aufgelegt. Nicht nur die Verbraucher goutieren das kostenlose Angebot ohne versteckte Fußangeln, auch die ...
Tagesgeld als Anlagebasis für Berufsanfänger
Samstag 01 März, 2014
Aller Anfang ist schwer, so auch die Basis für eine gut aufgestellte Altersvorsorge. Einen einfachen aber effektiven Start kann hier das Tagesgeldkonto bieten. Es kann ...

Anpassung der Festgeldzinsen bei der Bank of Scotland

1. Februar 2012

Was viele Anleger spätestens seit der zweiten Leitzinssenkung gegen Ende 2011 befürchtet hatten, scheint nun nach und nach einzutreten. Denn immer mehr Banken senken ihre Zinsen im Festgeldbereich, so auch aktuell die Bank of Scotland.

Zum 31. Januar 2012 reduziert die schottische Bank bei einigen Laufzeiten im Festgeldbereich ihren Zinssatz. Betroffen von der Zinsanpassung sind vorrangig die Laufzeiten im mittleren Bereich. Bei den Laufzeiten ein Jahr und fünf Jahre nimmt die BoS derzeit keine Zinsänderungen vor. Somit sind die Laufzeiten über zwei, drei und vier Jahre von der Reduzierung des Zinssatzes betroffen. Im zweijährigen Laufzeitbereich werden die Festgeldzinsen ab heute um lediglich 0,05 Prozent reduziert, und zwar von bisher 3,20 Prozent (monatliche Zinszahlung) bzw. von 3,25 Prozent (jährliche Zinszahlung) auf nunmehr 3,15 bzw. 3,20 Prozent. Schon etwas deutlich fällt die Zinssenkung im dreijährigen Laufzeitbereich aus, nämlich von bisher 3,70 (3,75) auf nun 3,45 bzw. 3,50 Prozent. Bei der Laufzeit von vier Jahren wird der Zinssatz um 0,10 Prozent auf aktuell 3,95 bzw. 4,00 Prozent gesenkt.

Trotz Zinssenkung weiterhin ein gutes Festgeldangebot

Auch wenn die Bank of Scotland einige ihrer Zinssätze im Festgeldbereich gesenkt hat, so handelt es sich grundsätzlich beim Festgeld der BoS nach wie vor um ein attraktives Angebot. Zumal man davon ausgehen kann, dass noch weitere Banken ihre Festgeldzinsen senken werden. So kann das Festgeld der Bank of Scotland zum Beispiel weiterhin durch vergleichsweise gute Zinsen überzeugen und der Anleger hat auch nach wie vor die Wahl zwischen einer monatlichen sowie einer jährlichen Zinsgutschrift. Zudem kann jeder Anleger das Festgeldkonto nutzen, da das Festgeldkonto der BoS zu den wenigen Angeboten in diesem Bereich zählt, bei denen keine Mindesteinlage gefordert wird.

Zum aktuellen Festgeld-Vergleich